Voraussetzungen für das Stipendium

Die Vergabe der Atelierwohnungen und der Stipendien erfolgt unter den Prämissen, ausländischen Künstlerinnen und Künstlern ein Arbeiten in Niederösterreich und das Kennenlernen unterschiedlicher Kulturinstitutionen in diesem Land zu ermöglichen. Durch den Kontakt der eingeladenen ausländischen Künstler und Künstlerinnen mit der heimischen Kunstszene will AIR—ARTIST IN RESIDENCE zu einer Internationalisierung der Kunst unseres Landes beitragen und einen Prozess des interdisziplinären Austausches im Bereich der Kunst fördern. Da der internationale Austausch vornehmlich auf institutioneller Ebene realisiert wird, können private Bewerbungen nur in Ausnahmefällen akzeptiert werden.

Grundlegende Voraussetzung für eine Förderung ist eine fachspezifische abgeschlossene künstlerische Ausbildung (Hochschulstudium). Im Fall des Fehlens eines akademischen Abschlusses muss eine entsprechende Befähigung durch den künstlerischen Werdegang nachgewiesen werden. In jedem Fall muss eine regelmäßige künstlerische Tätigkeit in den zu fördernden Bereichen vorliegen. Akzeptiert werden Bewerbungen aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Klangkunst, Literatur und Architektur. Kunstschaffende mit österreichischer Staatsbürgerschaft und/oder Wohnsitz in Österreich sind von der Vergabe ausgeschlossen.

Über die Teilnahme an AIR—ARTIST IN RESIDENCE entscheidet ein fachspezifischer Beirat.
Bewerbungsschluss für das jeweilige Folgejahr ist der 30. Mai. (Poststempel)
Es werden keine Bewerbungen per Email akzeptiert.
Eingereichtes Bewerbungsmaterial wird nicht retourniert.
Unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.
Eine Benachrichtigung erfolgt ausnahmslos bei positivem Abschluss des Auswahlverfahrens.
Es besteht eine 80% Anwesenheitspflicht im AIR—ARTIST IN RESIDENCE Programm.

Download Bewerbungsformular (PDF, deutsch)

Download Folder AIR—ARTIST IN RESIDENCE (PDF 348 KB)

 "Lower Austria Contemporary" versteht sich als offene Plattform unabhängiger Kunstinstitutionen in Niederösterreich und zeigt, dass sich Freiraum für Gegenwartskunst auch außerhalb von Metropolen findet.
Lower Austria Contemporary